RÜCKBLICK MESSE JENA 2012
21. Handwerks- und Gewerbeausstellung vom 23. bis 25. März 2012, Kesslerstr. 27 am BURGAU-PARK

Messefazit:
- Messe JENA 2012 - Krisenfest und ausgebucht
- Messe JENA - Thüringens größte Baumesse zeigt neueste Innovationen und setzt Trends
- 14.500 Besucher auf Thüringens größte Baumesse
- Leistungsschau des lokalen Handwerks - Handwerk sehr gut im Geschäft
- zahlreiche Anmeldungen und Reservierungen bereits für 2013
- Besuchermagnet - Sonderschau "Wohn(T)räume" mit vielen kreativen und gesunden Wohnideen

Das Bauhandwerk ist in und um Jena sehr gut aufgestellt. Dies zeigte sich auch in diesem Jahr, am ersten warmen Frühlingswochenende, auf der Messe "JENA 2012". Die Messe JENA hat sich über Thüringen hinaus einen sehr guten Ruf erworben und als thüringische Leitmesse im Baubereich fest etabliert.

Über 320 Firmen, ausgebuchte Messeflächen bis auf den letzten m² und fast 14.500 Messegäste - sorgten für ein erfolgreiches Messewochenende. Viele Besucher fanden, trotz sommerlicher Temperaturen den Weg zur Messe "JENA 2012" und ließen sich hier umfangreich beraten.

Die hohe Qualität der Aussteller, ihrer Referenten, sowie die Mischung, das Ineinandergreifen und perfekte Ergänzen der einzelnen Themenbereiche BAUEN - WOHNEN - ENERGIE, ermöglichte den Besuchern, sich in kürzester Zeit an einem Ort mit nahezu allen relevanten Informationen rund um sein Heim oder seine Immobilie zu versorgen.

     

     

Lobende und übereinstimmende Worte zur Eröffnungsveranstaltung kamen von Frau Inge Klaan, als neue Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, Herrn Dr. Albrecht Schröter - Oberbürgermeister der Stadt Jena und Schirmherr der Jenaer Messe und Herrn Andreas Heller - Landrat vom Saale-Holzland-Kreis. Frau Klaan hob die Fülle der technischen Lösungen und Konzepten für Effizienz, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit, die auf der Messe vorgestellt werden hervor. Herr Schröter bezeichnete die Messe als Leistungsschau des lokalen Handwerks und kritisierte die neuerliche Kürzung der Einspeisevergütung durch die Bundesregierung. Herr Heller indessen lobte die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Jena und dem Saale-Holzland-Kreis auf dem Gebiet der Bioengergie.

     

     


Die "JENA 2012" bot wieder ein sehr vielfältiges Angebot in den Themenbereichen. Die Themen gesundes bezahlbares Bauen, behagliches Wohnen, kreatives Einrichten und Energie sparen dominierte die Ausstellung. Der Messegast erhielt aber auch umfassende Einblicke u.a. in die Bereiche Elektromobilität, Windkraft für Gewerbe und Privat oder vollbiologische Kleinkläranlagen.

Aber auch Handwerker wie Maler, Bodenleger, Steinmetze, Schlossereien, Metallbaufirmen und Energieberater informieren über aktuelle Möglichkeiten in und um die Immobilie und das Heim.
Besonderer Besuchermagnet waren auch in diesem Jahr das sehr gut besuchte Bauherrenforum mit 28 Vorträgen und die Sonderausstellung "Wohn(T)räume". Moderne Formen, trendige Materialien, kreative und luxuriöse Ideen verzauberten hier vor allen den weiblichen Messegast. Schon am Sonnabend war ein großer Teil der Firmen sehr zufrieden, denn zahlreiche hochwertige Kontakte versprachen neue Geschäftsbeziehungen und überdurchschnittlich viele Nachgeschäfte. Viele Aussteller sprachen auch in diesem Jahr von einer qualitativ sehr hochwertigen Messe mit angenehmer Atmosphäre und einem interessierten und sehr fachkundigen Publikum. Die zahlreichen Reservierungen und ersten Anmeldungen für 2013 noch während der Messe sprechen für eine überaus erfolgreiche Messeteilnahme der beteiligten Firmen.

     

     

Wir als Messeunternehmen werden an diesem guten Ergebnis auch 2013 anknüpfen und aufbauen und freuen uns auf viele interessierte Firmen, die mit ihrer Messeteilnahme die Initiative ergreifen und offensiv in den Markt gehen. Beleben und erweitern Sie Ihr Kundenumfeld auf der 22. Messe in Jena, der "JENA 2013"
vom 22. bis 24. März 2013.

MesseKonzept Thüringen

     

     


copyright by MesseKonzept 2008